14 Kolleginnen und Kollegen treten gemeinsam auf der IG BAU-Liste zur Personalratswahl im Landesbetrieb Wald und Holz Nordrhein-Westfalen an.

Wir wollen den Beschäftigten eine schlagkräftige Stimme geben und, anders als die jetzige Geschäftsführung, wieder regelmäßig Gespräche und Infotermine in den Außenstellen und Regionalforstämtern anbieten.

Es ist uns wichtig, dass frei werdende Stellen so schnell wie möglich wieder besetzt werden. Junge interessierte Beschäftigte sollen bei ihren Bemühungen um Qualifizierung und Aufstieg beraten und unterstützt werden.

Dafür treten wir an - die grüne Liste der IG Bauen - Agrar - Umwelt!

 

Wahlplakat der IG BAU-Liste zur Personalratswahl im Landesbetrieb Wald und Holz Nordrhein-Westfalen mit unseren Kandidatinnen und Kandidaten

Wald

Im Zuge der laufenden Wahlen zum Personalrat beim Landesbetrieb Wald und Holz Nordrhein-Westfalen nutzte der Kollege Reinhard Steffen von der IG BAU die Möglichkeit, sich den Kollegen und Kolleginnen einem Teil der Beschäftigten vorzustellen.

Zusammen mit dem Mitglied des Personalrates, Peter Wicke, informierten sie die Beschäftigten in den Forstbetriebsbezirken Dattenfeld, Rodder und Siebengebirge über die Aufgaben und Möglichkeiten des Personalrates als Interessenvertretung der Beschäftigten. Außerdem erläuterte der Kollege Steffen über die Vorteile einer Mitgliedschaft in der Gewerkschaft IG BAU und die Bedeutung einer starken Arbeitnehmervertretung.

Zum Abschluss wiesen beide darauf hin, dass es wichtig ist, sich mit der Stimmabgabe bei der Personalratswahl aktiv an einer starken Personalvertretung zu beteiligen und baten darum, ihre Stimme in der laufenden Wahl abzuschicken.

Das Forstamt Rhein-Sieg Erft als eines der großen Forstämter von Wald und Holz NRW ist auch eines der Schwerpunktforstämter in der Ausbildung von jungen Forstwirtinnen und Forstwirten. Gerade den jungen Kolleginnen und Kollegen galt es noch einmal die Angebote des Personalrates und der Gewerkschaft darzustellen.