Weitere Themen in der Region


IG BAU macht Rheinkalk Feuer

Die IG BAU-Kollegen von Rheinkalk informieren am 3. April 2019 die Beschäftigten über den Stand der Tarifverhandlungen. Im Moment wird noch den Würstchen Feuer gemacht. Sollten die Arbeitgeber kein vernünftiges Angebot vorlegen, wird ihnen Feuer gemacht!

Warnstreiks, Demonstrationen und Kundgebungen quer durchs Rheinland: Gebäudereiniger/innen fordern Weihnachtsgeld

Im Rheinland machten Kolleginnen und Kollegen aus der Gebäudereinigung am Montag, den 19. November 2018 mit Warnstreiks und öffentlichen Veranstaltungen auf ihre Forderung nach Weihnachtsgeld aufmerksam und erhöhten so noch einmal den Druck auf die Arbeitgeber.

Video: Gebäudereiniger veranstalten Warnstreik fürs Weihnachtsgeld in Mönchengladbach

Schon in den frühen Morgenstunden sammelten sich in zahlreichen Städten und Gemeinden NRWs Reinigungskräfte in den örtlichen Streiklokalen der IG BAU. In großen Industriebetrieben, Krankenhäusern, Schulen und Einkaufszentren blieben heute die Möppe liegen. Ein klares Signal der Beschäftigten an die Arbeitgeber, endlich an den Verhandlungstisch zu kommen.

In Mönchengladbach zogen über 70 Kolleginnen und Kollegen lautstark vom Dorint Hotel in die Innenstadt, wo sie auf einer Kundgebung die Bürgerinnen und Bürger über ihre Forderung und die Blockade-Haltung der Arbeitgeber informierten.

Zeitgleich traten auch in der Duisburger Innenstadt am Silberpalais und bei Thyssen Krupp die Gebäudereinigerinnen und Gebäudereiniger in den Warnstreik. Auch in Leverkusen, Heinsberg, Mülheim an der Ruhr und vielen weiteren Städten, zeigten unsere Kolleginnen und Kollegen den Arbeitgebern heute klar die Rote Karte!

Regionaltag "Arbeitszeit gestalten!" am 29. September 2018

Arbeitszeit ist aktuell ein Thema, das viele Beschäftigte bewegt. Dabei geht es um verschiedene Fragen, wie die wöchentliche Arbeitszeit, Lebensarbeitszeit, eine Balance zwischen Arbeit und Privatem, genauso wie um Überstunden, Urlaubsanspruch und Wegezeiten und vieles mehr.

Was aber wünschen sich Beschäftigte in den Branchen der IG BAU? Mit welchen Regelungen sind wir zufrieden, wo sehen wir Änderungsbedarf? Was sollte Thema in Tarifverhandlungen werden? Welche Ideen nehmen wir für Betriebsvereinbarungen mit? Wo ist der Gesetzgeber gefragt?

Diese und weitere Fragen diskutierten wir in unserem Regionaltag mit Unterstützung durch zwei Experten: Achim Vanselow, Abteilungsleiter Wirtschafts- und Strukturpolitik beim DGB NRW, und Prof. Dr. Thorsten Schulten, Referent für Arbeits- und Tarifpolitik beim WSI in der Hans-Böckler-Stiftung.

Im Ergebnis sammelten wir Handlungsoptionen für die betriebliche Ebene, die Tarifpolitik und für den Gesetzgeber.

Neuer Rahmentarifvertrag für den Gartenbau in Nordrhein-Westfalen

In der 8. Verhandlungsrunde haben die Tarifvertragsparteien, nach einer längeren Unterbrechung aufgrund von Dissens in der Arbeitszeitgestaltung, am 27.08.2018 in Köln einen neuen Rahmentarifvertrag für den Gartenbau in Nordrhein-Westfalen vereinbart.
Die wichtigsten Eckpunkte des neuen Rahmentarifvertrages und ein Tarifinfo zum Download gibt es hier.

Bauhauptgewerbe: Wir haben es geschafft – Hand in Hand!

Für die Beschäftigten im Bauhauptgewerbe haben wir einen qualitativ hochwertigen Tarifvertrag abgeschlossen, den wir uns mit unserer Leistung erkämpft haben. Wir haben gewonnen und wir haben allen Grund, stolz zu sein!

Wir haben uns aus dem Rheinland in dieser Tarifauseinandersetzung voll eingebracht und mit einer Delegation im Mai in Berlin den Arbeitgebern gezeigt, dass wir es wert sind!

Detaillierte Infos im exklusiven Mitglieder-Bereich. IG BAU-Mitglieder, die sich dafür noch nicht registriert haben, können dies hier.

Hochtief: Einigung steht – Arbeitskampf ist abgewendet

Die Beschäftigten des Baukonzerns HOCHTIEF in Deutschland bekommen rückwirkend zum Mai mehr Geld. Nach fünf Verhandlungsrunden einigte sich die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) gestern Abend mit dem Konzernvorstand auf ein Ergebnis. Vorausgegangen war dem ein überaus zähes Ringen. Mehr Infos