Region Rheinland

Seitenpfad:

Einigung im Bauhauptgewerbe

Die Tarifpartner im Bauhauptgewerbe mit seinen rund 890.000 Beschäftigten haben sich am heutigen frühen Freitagmorgen nach fünf Verhandlungs- und zwei Schlichtungsrunden geeinigt.

Danach bekommen die Bauarbeiter*innen im Westen für die Monate Juli bis Oktober 2021 – der vergangene Tarifvertrag ist im Juni dieses Jahres ausgelaufen – eine Corona-Prämie in Höhe von 500 Euro, im Tarifgebiet-Ost sind dies 220 Euro.

Zum 1. November 2021 werden die Einkommen im Westen um 2 Prozent, im Osten um 3 Prozent angehoben.

Am 1. April 2022 gibt es eine weitere Erhöhung um 2,2 Prozent (Ost: 2,8 Prozent) und am 1. April 2023 um weitere 2 Prozent (Ost: 2,7 Prozent).

Ferner gibt es für das Tarifgebiet West am 1. Mai 2022 eine Einmalzahlung in Höhe von 400 Euro, ein Jahr später sind es noch einmal 450 Euro. Die Laufzeit endet am 31. März 2024.

Mehr Informationen

Baukrane

Unterbrechung der Schlichtung im Bauhauptgewerbe

Medieninformation BHG
Noch kein Ende im Bautarifkonflikt. Die Schlichtung ist seit gestern Abend unterbrochen, diese soll nächsten Mittwoch aller Voraussicht weitergeführt werden.
Ein Arbeitskampf steht weiter im Raum.🚩
Kaum Annäherung, weiterhin blockieren die Arbeitgeber.
 
 

Warum wir noch nicht streiken

Warum wir nicht streiken

Die Tarifverhandlungen im Bauhauptgewerbe sind am 22.09 aufgrund der Verweigerungshaltung der Arbeitgeberverbände zum Thema Wegezeitentschädigung gescheitert.

Nun fragen sich sicher Einige: „Weshalb ruft die IG BAU dann nicht zum Streik auf?“

Mehr Informationen

IG-BAU fordert Aufhebung der Kontaktsperre

"So geht es nicht weiter. Es ist ein Unding, dass wir immer wieder in unserer gewerkschaftlichen Arbeit massiv behindert werden. Es ist unser verbrieftes Recht, mit Arbeitnehmer*innen zu sprechen und sie über unserer tarif- und gesellschaftlichen Ziele zu informieren sowie sie über allgemeine tarifliche Regelungen aufzuklären", empört sich Antonia Kühn, Leiterin der Region Rheinland bei der Industriegewerkschaft Bauen-Agra-Umwelt (IG BAU).

Weitere Informationen

Kein Zutritt

Regionaltag 2021

Regionaltag 2021

Am Samstag den 11. September 2021 fand der diesjährige Regionaltag der Region Rheinland in Ratingen statt.

Im Bankettsaal des Landhotels Krummweg, hatten sich 80 Teilnehmer*innen unter Corona Bedingungen eingefunden, um über die finanziellen Auswirkungen der Krise nach der Pandemie zu sprechen und sich zu informieren.

Weitere Informationen

 

 

Bankettsaal mit Teilnehmern

Einladung zum Regionaltag

Corona Soforthilfe

Wer zahlt für diese Krise?!

Finanzielle Folgen der Pandemie und gesellschaftliche Auswirkungen

Vortrag von Prof. Dr. Bettina Kohlrausch, Wissenschaftliche Direktorin des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts in der Hans-Böckler-Stiftung (WSI)

Samstag den 11. September 2021 von 09:30 Uhr bis 13:30 Uhr

Landhotel Krummenweg, Am Krummenweg 1, 40885 Ratingen

weitere Informationen

 

Wir bieten Seminare für Betriebs- und Personalräte, für Jugend- und Auszubildenden-Vertretungen und für Interessierte.

IG BAU Rheinland in Kooperation mit dem DGB Bildungswerk NRW

Für Betriebs- und Personalräte, sowie für Jugendvertretungen aus dem Rheinland sind die gemeinsam mit der IG BAU Region Westfalen und dem DGB Bildungswerk NRW angebotenen Seminare die erste Adresse.

Hier wird das wichtigste Wissen für eine erfolgreiche Mitbestimmung vermittelt und ein Netzwerk engagierter Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter in Nordrhein-Westfalen gepflegt.

Bildungsangebote

IG BAU Bildungswerk Steinbach

Im Tagungs- und Bildungszentrum Steinbach im Taunus nahe Frankfurt am Main werden Seminare und Schulungen für Interessierte aus allen Regionen angeboten.

Ergänzend zu dem regionalen Bildungsangebot und für den bundesweiten Austausch empfehlen wir die Teilnahme an den Seminaren, die online auf der Seite des
IG BAU Bildungswerks Steinbach  zu finden sind.

Aktionstag der IG Bauen Agrar Umwelt

Am Samstag den 07.08.2021 hat in Zusammenarbeit mit der Region Westfalen der Aktionstag des Bauhauptgewerbe auf der Zeche Ewald in Herten stattgefunden.

450 Personen haben ihren Unmut über die derzeitigen Tarifverhandlungen im Bauhauptgewerbe zum Ausdruck gebracht. 

Weitere Informationen und Bilder

Aktionstag
IG BAU Rheinland, Foto Thomas Range
Stefan Körzell
IG BAU Rheinland, Foto Thomas Range
Kanu Klub Junge IG BAU
IG BAU Rheinland, Foto Thomas Range

Save the date - Einladung zum Regionaltag

Corona Soforthilfe

Wer zahlt für diese Krise?!

Finanzielle Folgen der Pandemie und gesellschaftliche Auswirkungen

    11. September - Ratingen

Die Pandemie hat zu enormen zusätzlichen Kosten geführt. Mehrausgaben im Gesundheitssystem, hohe Kosten für Kurzarbeitergeld, Unterstützung für Unternehmen, erhöhte Sozialausgaben sind nur einige Beispiele.

  • Wer trägt aber am Ende des Tages die Kosten dieser Pandemie?
  • Wie hat sich die Verteilung von Einkommen und Vermögen verändert?
  • Welche gesellschaftlichen Auswirkungen haben diese Veränderungen?

Diesen und weiteren Fragen wollen wir nachgehen und dann mit Kandidatinnen und Kandidaten für die Bundestagwahl 2021 über mögliche politische Antworten diskutieren.

Weitere Informationen zur Veranstaltung folgen.

Du bist interessiert und möchtest Dich jetzt schon anmelden? Dann melde Dich in Deinem Mitgliederbüro vor Ort oder bei [Bitte aktivieren Sie Javascript]

Jede zweite Reinigungskraft klagt über fehlenden Corona-Schutz

Klinkendesinfektion

In der Pandemie garantieren sie die Hygiene in Schulen, Büros und Krankenhäusern – sind aber selbst häufig unzureichend vor Infektionen geschützt: Fast jede zweite Reinigungskraft zwischen Eifel und Niederrhein beklagt einen mangelnden Corona-Schutz am Arbeitsplatz. Das geht aus unserer Branchenumfrage im Rheinland hervor. Zum „Tag der Gebäudereinigung“ fordern wir, die Beschäftigten besser zu schützen – und mehr Anerkennung für ihre meist unsichtbare Arbeit.

Weitere Informationen und Auswertung der Umfrage

Abbruch der Tarifverhandlung in der Floristik

Die IG BAU Tarifkommission ist empört über die Rolle rückwärts und Hinhaltetaktik der FDF Landesverbände. IG BAU Mitglieder in der Floristik werden in den nächsten Tagen und Wochen ihrem Ärger mit verschiedenen Aktionen Luft machen!

Die Arbeitgeber haben ihr eigenes Angebot zurückgezogen und wollen uns hinhalten. Wir meinen:

Nicht mit uns!!!

Die Betriebsratsmitglieder bei Blumen Risse wissen, wie sehr die Floristikbranche blüht.

Weitere Informationen!

Manuela Vollmar
Manuela Vollmar, Kassiererin Blumen Risse Dortmund Idunapark
Angelique Wittke
Angelique Wittke
Ulrike Hövener, Blumen Risse, Topfpflanzen Abteilung Dortmund
Ulrike Hövener, Blumen Risse, Topfpflanzen Abteilung Dortmund

Kündigungen bei der SANA DGS GmbH

Sana Kliniken Duisburg
Die SANA AG st eine private Krankenhausgruppe von Akut-, Fach- und Rehabilitationskliniken und Altenheimen und will bei der Tochtergesellschaft Sana DGS GmbH in der Bundesrepblik ca. 1.100 bis 1.200 Mitarbeitern kündigen!
 
Die Sana DGS GmbH ist für die Reinigung, den Hol- und Bring dienst, Sicherheit und Service/ Pforte zuständig.
 

Umfrage in der Reinigungsbranche

Der Druck auf die Reinigungskräfte in der Corona Pandemie wächst. Immer mehr zusätzliche Arbeit (u. a. Desinfektionen) werden durch die Arbeitgeber gefordert. Mehr Arbeitszeit dafür ist allerdings Fehlanzeige.

Die IG-BAU Rheinland möchte sich ein Bild von der derzeitigen Situation in den Betrieben und Objekten machen.

Macht mit, für bessere Arbeitsbedingungen.

Um das ganze einfacher für euch zu machen, haben wir einen kleinen Fragenkatalog zusammen gestellt, der mit Handy, PAD oder PC beanwortet werden kann.

Einfach den nachfolgenden Link anklicken oder den QR Code scannen. 

Zugang
Reinigungskraft

Weltfrauentag 2021 - Faire Arbeit - gutes Leben!

Wir gratulieren zum heutigen Weltfrauentag, am 08.03.2021 allen Frauen.

Demonstrationen und Feiern fallen weitgehend aus - aber zeitgleich sind unsere Forderungen nach gleichen Rechten, gleichen Chancen und gleicher Würde in den vergangenen zwölf Monaten noch dringendergeworden. Für „Brot und Rosen“ kämpft die internati- onale Frauenbewegung seit über hundert Jahren.

Frauentag 2021
Blumen Risse

Unsere Gewerkschaftssekretärin Mehriban Özdogan (IG-BAU-Rheinland) hat u. a. die Floristinnen von Blumen Risse besucht und Rote Nelken sowie viele Informtationen mitgebracht. Die Kolleginnen haben sich sehr über den Besuch gefreut. Gemeinsam wollen wir für faire Arbeit Chancengleichheit und ein gutes Leben kämpfen.

Weitere Informationen

IG BAU Rheinland unterstützt Volksinitiative Artenvielfalt NRW

Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt
IG BAU ist die Fachgewerkschaft für Arbeitnehmer*innen, die mit der Natur arbeiten. Sei es in der Landwirtschaft, im Gartenbau oder im Forst. Wir haben Antonia Kühn Regionalleiterin gefragt, wieso die IG BAU sich für den Erhalt der Artenvielfalt einsetzt und was sie zum Thema Flächenverbrauch sagt.
 
 
 

Achtung! Lohnerhöhung nur an IG-BAU Mitglieder

Alle Jahre wieder wenn Lohnverhandlungen in der Gebäudereinigung stattgefunden haben, wird die Firma Piepenbrock die Lohnerhöhung ab 01.01.2021 erstmal nur an Gewerkschaftsmitglieder zahlen, solange der tarifliche Mindestlohn von 11,11€ für die Lohngruppe 1 und 14,81 € für die Lohngruppe nicht allgemeinverbindlich erklärt worden ist.

Weitere Informationen

Lohnerhöhung

Auswirkung der Thyssen-Krupp Krise

Betriebsräte-Schulung in Zusammenarbeit mit dem DGB-Bildungswerk NRW.

Die globale Überproduktion im Stahl und spezifische Probleme des Ruhrgebiets-Unternehmens haben zu einer ernsten Krise von ThyssenKrupp geführt. Derzeit ist nicht absehbar, ob und wenn ja, in welcher Form, sich der Stahl-Riese wieder wirtschaftlich stabilisiert.

Mehr Informationen

Abschreibung Schulung

Warnstreik der IHG Duisburg GmbH

Am 18.01.2021 haben 150 Kollegen der IHG Duisburg GmbH mit Beginn der Frühschicht, einen Warnstreik durchgeführt und für mehrere Stunden die Arbeit niedergelegt.

Mit dem Streik soll der Druck auf die Arbeitgeber erhöht werden. Die IHG soll die geplanten Lohnkürzungen für die Belegschaft zurückzunehmen, sagt die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU). Die Arbeitsniederlegung fand auf dem Thyssen-Werksgelände im Duisburger Norden statt. 

Kurz vor Weihnachten hatte IHG Service bekannt gegeben, die Löhne der Beschäftigten um bis zu 20 Prozent kürzen zu wollen. Nach Informationen der IG BAU widerspricht das den Erwartungen für das neue Geschäftsjahr. „Erst zum Jahreswechsel hat IHG zehn zuvor befristete Arbeitsverhältnisse verlängert. Für ein Unternehmen, das kurz vor der Pleite steht, ist das eher untypisch“, sagt Regionalleiterin Antonia Kühn. Außerdem habe es trotz Pandemie keine Kurzarbeit im Unternehmen gegeben, stattdessen würden weiter Überstunden geleistet. 

Unterstützung gab es durch den Deutschen Gewerkschaftsbund vertreten durch Angelika Wagner, Geschäftsführerin des DGB Duisburg, sowie der Vertrauensleutekörperschaft der IG Metall von Thyssen-Krupp.

Verhandlungen gehen weiter

Immerhin ist IHG laut IG BAU bereit, wieder an den Verhandlungstisch zurückzukehren. Die Tarifverhandlungen mit der Gewerkschaft sollen am 22. Januar fortgesetzt werden. Statt eines Lohnverzichts fordert die IG BAU für die Beschäftigten ein Einkommensplus von 5,5 Prozent. „Durch ihre Arbeit leisten sie täglich einen wichtigen Beitrag für den reibungslosen Ablauf im Stahlwerk. Dafür muss es nun eine Anerkennung geben“, so Kühn. Nach Einschätzung der IG BAU dürften die Reinigungs- und Wartungsdienstleistungen der IHG auch in den kommenden Monaten bei ThyssenKrupp nachgefragt werden.

Warnstreik IHG
Warnstreik IHG

Neuer Entgeltrahmentarifvertrag und 2,5% mehr Geld in Ziegelindustrie

Die IG BAU-Tarifkommission hat in der Tarifrunde 2020 zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Zum einen verständigten sie sich mit den Arbeitgebern auf einen neuen Entgeltrahmentarifvertrag (ERTV), zum anderen wurden die Entgelttarife für die  Ziegeltarifgebiete (außer Bayern) erfolgreich abgeschlossen.

Mehr auf IG-BAU

Ziegelindustrie
 
 

Was kam nach dem Klatschen?

Was kam nach dem Klatschen

Im Zusammenarbeit mit dem DGB-Bildungswerk, bieten wir das Online-Seminar "Was kam nach dem Klatschen?" an.

Das Seminar mit Expertinnen der Netzwerkarbeit in Gewerkschaften, Integration & Migration
 
Teilnehmer der Runde
 
- Veronika Bohm-Mena (GPA-Djp Wien)
- Simone Burger (DGB München)
- Mandy Heller (IG-Bau-Rheinland Reinigungskräfte)
- Sofia Smuda (Betriebsrat MAN)
- Christiane Tenbensel (Support Faire Integration)
- Prof. Dr. Gabriele Winker (Netwerk Care Revolution)
 
 
Am Dienstag, 8.12.2020, 18:00 Uhr
 
Anmeldung ist kostenfrei per E-Mail an [Bitte aktivieren Sie Javascript] oder Formular unter https://www.dgb-bildungswerk.de/seminar/18130785

Tarifabschluss in der Gebäudereinigung - 12€ geknackt!

In der Nacht vom 03. auf den 4. November, ist nach 14 stündigen Verhandlungen, ein Tarifabschluss in der Gebäudereinigung gelungen. 700.000 Reinigungskräfte erhalten mehr Lohn.

Nach zähen Verhandlungen wurden die geforderten 12,00€ pro Stunde, für die Lohngruppe 1, erreicht. Leider waren die Arbeitgeber nicht bereit ein tarifliches Weihnachtsgeld zu zahlen.

Weitere Informationen auf  Sauberkeit braucht Zeit!

Reinigungsbranche
Demo in Köln
Demo in Krefeld

Danke für die Unterstützung der Kollegen*innen aus dem Rheinland, bei den Kundgebungen in Köln und Krefeld am 20. Oktober 2020. Ihr alle habt dazu beigetragen, dass wir unser Ziel von 12,00€ pro Stunde erreichen konnten.

8 Gründe, warum Du jetzt Mitglied in der Gewerkschaft werden musst

In Krisenzeiten ist eine Mitgliedschaft in der Gewerkschaft wichtiger denn je. Viele gewerkschaftliche Erfolge sind heute für die meisten selbstverständlich: Urlaubs- und Weihnachtsgeld, jährliche Lohn- und Gehaltserhöhungen, der Anspruch auf Urlaub oder unsere Sozialkassen. Doch gerade in Zeiten von Corona, wird klar, wie wichtig diese Errungenschaften sind.

Noch nicht überzeugt? Hier sind 8 Gründe, warum Du gerade in der Corona-Krise Mitglied in der IG BAU werden musst.

Mitglied werden

Mitglieder der IG BAU erhalten kostenlose Beratungen zu allen wichtigen arbeitsrechtlichen Themen, die ich in der Corona-Krise stellen, z.B. zu Kurzarbeit, Betriebsschließungen, Freistellung von der Arbeit, Kündigungen, Kinderbetreuung.

Im Ernstfall erhalten Mitglieder auch kostenlosen Rechtsschutz vor den Arbeits- und Sozialgerichten. Wer Recht hat, muss auch in der Krise nicht auf sein Recht verzichten.

Jetzt Mitglied werden!

Bauarbeiter im Gespräch
Du hast Fragen zu den Auswirkungen der Corona-Epidemie auf Deinen Job? Wir informieren Dich über die Folgen von Corona für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer.
 
Aktuelle Infos sind hier zusammengefasst: https://igbau.de/Informationen-zu-Corona.html

Interessiert an weiteren Infos? Wir empfehlen folgende Seiten!

IG BAU
Arbeit und Leben NRW
Faire Mobilität
DGB NRW